Kinderunfallversicherung

Kinder sind nur in der gesetzlichen Unfallversicherung für Schüler versichert, wenn sie im Kindergarten (auch Kindertagesstätten/ Kitas) bzw. in der Schule sind, oder auf dem direkten Hin- und  Rückweg. Es ist jedoch erwiesen, dass  sich ca. 80 % aller Unfälle in der Freizeit, beim Spielen und beim Sport ereignen  (Unfallstatistik der gesetzlichen Schülerunfallversicherung). Für Babys und Kinder, die nicht in den Kindergarten oder in die Schule gehen, gibt es keine gesetzlich verankerte Kinderunfallversicherung. Eltern, die keine private Kinderunfallversicherung für Ihr Kind abgeschlossen haben, müssen daher leider selbst für etwaige Kosten eines Unfalls ihres Kindes aufkommen .

Die gesetzliche Kinderunfallversicherung deckt nur Unfälle auf dem direkten Schulweg oder in der Schule selbst ab. Eine private Kinderunfallversicherung greift überall, zudem sind die Auszahlungen höher.Gesetzliche Unfallversicherung für Schüler – das Geld reicht nicht

Das Geld der gesetzlichen Unfallversicherung für Schüler (Schülerunfallversicherung) reicht bei weitem nicht aus, wenn der Fall der Fälle eintreten sollte. Natürlich möchte  sich niemand das Szenario vorstellen, wenn das eigene Kind nach einem Unfall lebenslang auf finanzielle Hilfe angewiesen ist. Aber wie soll ein Kind angemessen versorgt werden, wenn es nach einem schweren Unfall mit weniger als 500 EURO (Tabelle) im Monat auskommen muss? Die Folgekosten für Therapien, Lebensunterhalt und Pflege müssten davon bezahlt werden – und die finanziell unterstützenden Eltern stehen altersbedingt auch meist nicht bis an das Lebensende des Kindes zur Verfügung. Den Unfall kann man häufig nicht vermeiden, die daraus folgenden finanziellen Probleme schon.

Private Kinderunfallversicherung / Kinderrente

Im Falle eines schweren Unfalles mit bleibenden Beeinträchtigungen sind die finanziellen Probleme vorprogrammiert. Schon für einen geringen Beitrag für eine Kinderunfallversicherung lassen sich die größten finanziellen Beeinträchtigungen abmildern.  Neben den zur Wahl stehenden versicherbaren Grundleistungen der Kinderunfallversicherung, wie z.B. Invaliditätsgrundsumme, Progression, Todesfallleistung etc., können weitere Leistungsmerkmale in die Kinderunfallversicherung eingeschlossen werden. Ob solche Einschlüsse in der Höhe und dem Grundsatz nach Sinn machen, oder verbesserte Leistungen in anderen Zusatzleistungen der Kinderunfallversicherung zu  suchen sind, hängt wiederum von Ihren ganz individuellen Ansprüchen ab.  Gerne besprechen wir mit Ihnen Ihre Vorgaben und stellen individuell für Sie eine Kinderunfallversicherung zusammen. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf, wir freuen uns darauf.

Comments are closed.